Abhandenkommen

Eine Sache ist abhandengekommen, wenn der unmittelbare Besitzer oder sein Besitzmittler ohne seinen Willen den Besitz verliert, bspw. durch Diebstahl oder Verlust. (Quelle: Jauernig/Berger, 15. Auflage München 2014 § 935 Rn. 2f.) Als Abhandenkommen wird der unfreiwillige Verlust einer Sache bezeichnet, deren Wiederinbesitznahme als äußerst unwahrscheinlich gilt. Abhandenkommen in der Sachversicherung Wenn das Abhandenkommen von […]

Ablaufleistung

Als Ablaufleistung bezeichnet man eine im Versicherungsvertrag fixierte Versicherungssumme zuzüglich diverser erhöhender Zusatzsummen die zum Laufzeitende eines Versicherungsvertrags zur Auszahlung fällig wird. Ablaufleistung in der Lebens- Rentenversicherung Die Ablaufleistung einer Lebens- bzw. Rentenversicherung besteht aus mehreren Teilen. Neben der fixierten Versicherungssumme werden Überschussanteile und Schlussgewinne aufaddiert. Die Überschussanteile und Schlussgewinne sind im Gegensatz zur Versicherungssumme […]

Abtretung

Gemäß § 398 Bürgerliches Gesetzbuch kann der Versicherungsnehmer eines Versicherungsvertrag all seine Rechte an Dritte übertragen (=abtreten). Bei der Abtretung geht der Anspruch auf Versicherungsleistung auf den Anderen über. Er hat ab dem Zeitpunkt der Übertragung aller Rechte und Pflichten das Gestaltungsrecht über den Vertrag. Eine Abtretung muss beim Versicherer schriftlich angezeigt werden. Die schriftliche […]

Abwehranspruch

Unter „Abwehranspruch“ versteht man eine Leistung der Haftpflichtversicherung. Ist der Anspruch eines Geschädigten ungerechtfertigt, hat der Versicherungsnehmer einer Haftpflichtversicherung einen „Abwehranspruch“. Die Haftpflichtversicherung würde den Anspruch dann abwehren. Siehe auch Passiver Rechtsschutz